Im Haus der kleinen Füße werden alle Kinder aktiv in Entscheidungsprozesse eingebunden. Die Kinder üben durch diese Einbindung demokratische Grundstrukturen, lernen, dass ihre Meinung und Stimme etwas zählt, dass sie ernst genommen werden und Teil einer Gemeinschaft sind, die Rücksicht auf die Bedürfnisse einzelner nimmt. Wir legen Wert auf eine Gesprächskultur auf Augenhöhe. Außerdem sollen die Kinder lernen, demokratische Entscheidungen zu tragen und zu verstehen. Verschiedene Methoden unterstützen die Kinder bei den Abstimmungen - wir nutzen Bildkarten, Flipcharts, Stimmkärtchen oder auch das einfache Handzeichen. Die Kinder werden gehört, sie dürfen und sollen lernen, Meinungen und Standpunkte zu begründen und vor der Gruppe zu formulieren. Im folgenden einige Beispiele, in welchen Bereichen die Kinder aktiv eingebunden werden:

  • Auswahl der Mittagessensbestellung
  • Gestaltung des Tages im großen gemeinsamen Morgenkreis
  • Gestaltung von Festen und Feiern
  • Gestaltung der Ferienzeiten
  • Gestaltung des Nachmittags
  • Regeln für die Gruppe und die Räume
  • Zimmer- und Raumgestaltung
  • Projektthemen

Dem Erfolg der Teilhabe liegt die wertschätzende und offene Haltung des pädagogischen Personals zu Grunde. Wir nehmen die Kinder, ihre Ideen und Wünsche ernst und tragen demokratische Entscheidungen mit.